Suche (811 Treffer)

Seite 1 von 34, Ergebnisse 1 bis 24 von 811

Objekte

Gartenbauschule Marienfelde: Flechten von Weidenkörben

Urheber
Maria Wolff
Besitzer
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Jahr
1907
Jahr abgebildeter Gegenstand
1907
Periode
Jahrhundertwende (1890-1914)
Beschreibung
Flechten von Weidenkörben in der Gartenbauschule Marienfelde bei Berlin. Fotografie aus: Berliner Leben, Jahrgang 10 (1907), Heft 7.
Nutzungsinformationen
Datenanbieter
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Objekt beim Datenanbieter anzeigen

Gartenbauschule Marienfelde: Düngen des Kohlfeldes

Urheber
Maria Wolff
Besitzer
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Jahr
1907
Jahr abgebildeter Gegenstand
1907
Periode
Jahrhundertwende (1890-1914)
Beschreibung
Düngen des Kohlfeldes in der Gartenbauschule Marienfelde bei Berlin. Fotografie aus: Berliner Leben, Jahrgang 10 (1907), Heft 7.
Nutzungsinformationen
Datenanbieter
Zentral- und Landesbibliothek Berlin

Objekt beim Datenanbieter anzeigen

Gartenbauschule Marienfelde: Pflanzen der Artischocken

Urheber
Maria Wolff
Besitzer
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Jahr
1907
Jahr abgebildeter Gegenstand
1907
Periode
Jahrhundertwende (1890-1914)

Gartenbauschule Marienfelde: Schülerinnen-Gruppe

Urheber
Maria Wolff
Besitzer
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Jahr
1907
Jahr abgebildeter Gegenstand
1907
Periode
Jahrhundertwende (1890-1914)
Beschreibung
Schülerinnen-Gruppe der Gartenbauschule Marienfelde bei Berlin. Fotografie aus: Berliner Leben, Jahrgang 10 (1907), Heft 7.
Nutzungsinformationen
Datenanbieter
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Objekt beim Datenanbieter anzeigen

Hochbahnhof Schlesisches Tor (Grundrisse)

Beschreibung
Die Hochbauten der elektrischen Hoch- und Untergrundbahn in Berlin: Haltestelle Schlesisches Thor (Grundrisse). Aus: Blätter für Architektur und Kunsthandwerk, Jahrgang 15 (1902), Heft 9, Seite 65.
Nutzungsinformationen
Datenanbieter
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Objekt beim Datenanbieter anzeigen

Wohnhaus Neu-Kölln am Wasser 10

Beschreibung
Altes aus Berlin: 23. Wohnhaus Neu-Kölln am Wasser 10. Aus: Blätter für Architektur und Kunsthandwerk, Jahrgang 22 (1909), Tafel 107.
Nutzungsinformationen
Datenanbieter
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Objekt beim Datenanbieter anzeigen

Hochbahnhof Schlesisches Tor (Nordseite)

Urheber
E. Fähling
Besitzer
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Jahr
1. September 1902
Jahr abgebildeter Gegenstand
Bauzeit 1899-1901
Periode
Jahrhundertwende (1890-1914)
Beschreibung
Die Hochbauten der elektrischen Hoch- und Untergrundbahn in Berlin: 2. Haltestelle Schlesisches Thor, Nordseite. Aus: Blätter für Architektur und Kunsthandwerk, Jahrgang 15 (1902), Tafel 84.
Nutzungsinformationen
Datenanbieter
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Objekt beim Datenanbieter anzeigen

Hochbahnhof Schlesisches Tor (Südseite)

Urheber
E. Fähling
Besitzer
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Jahr
1. September 1902
Jahr abgebildeter Gegenstand
Bauzeit 1899-1901
Periode
Jahrhundertwende (1890-1914)
Beschreibung
Die Hochbauten der elektrischen Hoch- und Untergrundbahn in Berlin: 1. Haltestelle Schlesisches Thor, Südseite. Aus: Blätter für Architektur und Kunsthandwerk, Jahrgang 15 (1902), Tafel 83.
Nutzungsinformationen
Datenanbieter
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Objekt beim Datenanbieter anzeigen

Königstrasse mit Königskolonnaden

Urheber
Atelier Zander & Labisch (Berlin)
Jahr
1903
Periode
Jahrhundertwende (1890-1914)
Beschreibung
Berliner Strassenansichten: (Königstrasse mit Königskolonnaden). Fotografie aus: Berliner Leben, Jahrgang 6 (1903), Heft 9.
Thema
Berliner Straßenansichten
Nutzungsinformationen
Datenanbieter
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Objekt beim Datenanbieter anzeigen

Der Schlossplatz im Jahre 1888

Urheber
Friedrich Albert Schwartz
Jahr
1888
Periode
Nach der Reichsgründung (1871-1889)
Beschreibung
Aus Berlins vergangenen Tagen: Der Schlossplatz im Jahre 1888. Fotografie aus: Berliner Leben, Jahrgang 12 (1909), Heft 3.
Thema
Berliner Straßenansichten
Nutzungsinformationen
Datenanbieter
Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Objekt beim Datenanbieter anzeigen

Exlibris jüdische Winterhilfe

Jahr abgebildeter Gegenstand
1938
Periode
Früher Nationalsozialismus (1933-1939)
Beschreibung
Das Exlibris ist von der Jüdischen Winterhilfe der jüdischen Gemeinde zu Berlin.
In der oberen Mitte des Bildes befindet sich ein Davidstern. Innerhalb des Davidsterns sieht man zwei einander gereichte Hände. In der Umrandung des Davidsterns steht geschrieben "JÜDISCHE WINTERHILFE · JÜDISCHE GEMEINDE ZU BERLIN".
Darunter, außerhalb des Kreises, folgt absteigend folgender Text: "überreicht von der JÜDISCHEN WINTERHILFE DER JÜDISCHEN GEMEINDE zu BERLIN als Dank FÜR DIE PESSACHSPENDE 5698". Das Exlibris hat eine Überschrift in Hebräisch zwischen zwei ausgefüllten Davidsternen: הגדה [Haggada].
Unten links ist das Werk mir K.R. signiert.

Link zur Sammlung auf lootedculturalassets.de
Thema
Exlibris-Ausstellung
Schlagwörter
, ,
Nutzungsinformationen

Exlibris Hauptkadettenanstalt

Beschreibung
Angefertigt für die Hauptkadettenanstalt.
Auf diesem Exlibris sind zwei Männer abgebildet. Der rechte trägt eine Rüstung und einen Helm und der linke trägt Gewänder, aber auch einen Helm. Der Rechte trägt einen Schild in seiner linken Hand, die andere ruht auf der Schulter der zweiten Person. Der linke Mann hält eine Tafel, auf der "Exlibris" steht.
Ganz oben auf dem Exlibris steht "Martiset Minervaealumnis", ganz unten steht "der Bücherei der Haupt-Kadetten-Anstalt".

Link zur Sammlung auf lootedculturalassets.de
Thema
Exlibris-Ausstellung
Schlagwörter
, ,
Nutzungsinformationen

Exlibris Winterhilfswerk des deutschen Volkes

Jahr abgebildeter Gegenstand
1938
Periode
Früher Nationalsozialismus (1933-1939)
Beschreibung
Angefertigt für das Winterhilfswerk des deutschen Volkes.
Im Zentrum des Exlibris sieht man eine arbeitende Frau. Im Hintergrund rechts sieht man einen Weihnachtsbaum und links eine klassische Familie, bestehend aus Mutter, Vater und Kind. Oben auf dem Exlibris steht "WINTERHILFSWERK" und darunter "DEZEMBER". Es ist während der NS-Zeit entstanden, was man an dem abgebildeten Hakenkreuz unten auf dem Exlibris und die Daten 1938-1939 erkennt. Am unteren Rand steht "DES DEUTSCHEN VOLKES".

Link zur Sammlung auf lootedculturalassets.de
Thema
Exlibris-Ausstellung
Schlagwörter
, ,
Nutzungsinformationen

Exlibris Leipziger Stadtbibliothek

Beschreibung
Angefertigt für die Leipziger Stadtbibliothek.
Das Hauptmotiv des Exlibris ist das Innentor zum Lesesaal der Leipziger Stadtbibliothek um 1900. Innerhalb des Tors sieht man das Innenleben einer Bibliothek. Zwischen den Buchregalen stehen verschiedene Personen. Vorne rechts im Bild ist ein junger Mann, der ein Buch liest, hinten links sind zwei Personen, die sich unterhalten. In der Mitte steht eine dekorative Halbsäule und dahinter Tische.
Das Tor ist reich verziert. Unten steht "Leipziger Stadtbibliothek", und oben sieht man noch das Wappen Leipzigs. Es zeigt einen aufrecht stehenden Löwen in goldenem Feld. Diesen Löwen brachte die Stadt Leipzig schon im 14. Jahrhundert auf ihr Stadtsiegel. 

Link zur Sammlung auf lootedculturalassets.de
Thema
Exlibris-Ausstellung
Schlagwörter
, , ,
Nutzungsinformationen

Exlibris Otto Pniower

Jahr abgebildeter Gegenstand
1916
Periode
Erster Weltkrieg (1914-1918)
Beschreibung
Angefertigt für Otto Pniower.
Auf dem Exlibris ist in der Mitte, innerhalb eines ovalen Rahmens, das Märkische Museum abgebildet. Oberhalb des Rahmens, welcher seinerseits in einem rechteckigen Rahmen ist, steht "EXLIBRIS" und unterhalb der Illustration steht "OTTO PNIOWER", was ihn als Eigentümer identifiziert. Unterhalb des Rahmens, in klein gedruckter Form befindet sich die Datierung 1916.

Link zur Sammlung auf lootedculturalassets.de
Thema
Exlibris-Ausstellung
Schlagwörter
, ,
Nutzungsinformationen

Exlibris Alphons Dürr

Beschreibung
Angefertigt für Alphons Dürr von der Künstlerin Lina Burger.
Das Exlibris besteht aus fünf Teilen und sieht aus wie die Außenfassade eines Hauses. Zusammen ergeben die einzelnen Bilder ein ganzes.
Im oberen Bild sind ein Mann und eine Frau, die sich küssen, links und rechts davon stehen Namen. Auf der linken Seite stehen "CARSTEN", "CORNELIUS", "GENELLI" und "THORVALDSEN". Auf der rechten Seite stehen "PRELLER", "SCHWIND", "FÜHRICH" und "RICHTER".
Im Zentrum ist ein Engel, der auf einer Löwin reitet.
Links und rechts von Zentrum sind identische Bilder, auf denen eine Frau umgeben von vier Engel abgebildet ist. Darunter folgen Pfauen und darunter ist wieder ein Engel, der von Löwen mit Flügeln getragen wird.
Ganz unten ist in einem Rahmen der Schriftzug "EX LIBRIS ALPHONS DÜRR SEN: LEIPZIG" abgebildet. Am unteren linken Rand steht "NACH GENELLI.", rechts davon "LINA BURGER."

Link zur Sammlung auf lootedculturalassets.de
Thema
Exlibris-Ausstellung
Schlagwörter
,
Nutzungsinformationen

Exlibris Clara Lent

Beschreibung
Angefertigt für Clara Kent von der Künstlerin Anna Lent.
Auf dem Exlibris sind im Zentrum die Oberkörper von zwei Frauen im griechischen Stil abgebildet. Das Zentrum ist kreisförmig eingerahmt. Die hintere Frau wirkt älter und größer und in einer Hand hält Sie einen Schild. Ihr Blick ist zum Himmel gerichtet.
Die Vordere wirkt kleiner und sanfter. In Ihrer Hand hält Sie einen Gegenstand, auf dem ein Schmetterling gelandet ist. Im oberen Bereich des Rahmens steht "ANIMUM REGE". Unter dem Bild steht "EXLIBRIS CLARA LENT". Am unteren Rechten Rand des Kreises steht "fac. Anna Lent.".

Link zur Sammlung auf lootedculturalassets.de
Thema
Exlibris-Ausstellung
Schlagwörter
,
Nutzungsinformationen

Orte

Objekt

Obst- und Gartenbauschule Marienfelde

Marienfelder Allee 12
12277 Berlin
Tempelhof-Schöneberg
Objekt

Bürgerhaus Märkisches Ufer 18

Märkisches Ufer 18
10179 Berlin
Mitte
Das Mitte des 18. Jahrhunderts erbaute und heute denkmalgeschützte Wohngebäude Märkisches Ufer 18 (bis 1931: Neu-Kölln am Wasser 10) gehört zu den wenigen heute noch erhaltenen Patrizierhäusern in Berlin.
Objekt

U-Bahnhof Schlesisches Tor

Berlin
Friedrichshain-Kreuzberg
Der U-Bahnhof Schlesisches Tor ist eine Station der Berliner U-Bahn-Linien U1 und U3 im Berliner Ortsteil Kreuzberg des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg.
Das Bahnhofsgebäude wurde 1899 bis 1901 nach einem Entwurf der Architektengemeinschaft Grisebach & Dinklage im Auftrag der Firma Siemens & Halske erbaut und gehörte einem der erste Bahnhöfe auf der im Februar 1902 eröffneten Streckte der Berliner Hoch- und Untergrundbahn zwischen Stralauer Thor und Potsdamer Platz.
Seite 1 von 34, Ergebnisse 1 bis 24 von 811